ARMUT KRANK UND BEHINDERT WOHNEN

Gesucht: Mitstreiter*innen für ein selbstverwaltetes Wohnprojekt von alleinstehenden, behinderten und chronisch kranken Menschen mit Pflegegrad

Jüngst stellte sogar ZON fest, dass die Politik nicht daran interessiert ist, die Wohnungsfrage zu lösen und den „Markt“ in die Schranken zu weisen (https://www.zeit.de/wirtschaft/2021-02/wohngipfel-bundesregierung-wohnraumoffensive-wohnungsmarkt-mietendeckel-einfamilienhaeuser). Das bedeutet, dass auch weiterhin eine zunehmende Zahl von Menschen, sich die Mieten nicht mehr leisten können wird. Besonders vulnerabel sind Behinderte und chronisch Kranke.

Anders als in Foren oft kommentiert (eventuell von Trollen der Immolobby- nachdem solche Dinge wie Aufzugseinbau in Alibifunktion mit Belangen von Behinderten begründet wurden, können diese jetzt nach JWD verschwinden, weil sie sich die ständig steigenden Mieten dann nicht mehr finanzieren können), sind solche Personen auf eine Infrastruktur angewiesen und daher nicht auf die Ränder zu verweisen.

Daher bleibt nur übrig, sich selbst zu organisieren. Außerdem gibt es weitere Vorteile, so kann eine behindertengerechte Grundausstattung, etwa auch Gymnastikraum zum Körpertraining etc. geschaffen werden, Musikraum, eine Küche, die die komplexen Diätformen, die z.B. mit seltenen Krankheiten einher gehen, berücksichtigt, eventuell sogar Pflegehilfen 24/24 h angestellt werden.

Es soll auch ein Mehrgenerationenprojekt sein und man soll dort alt werden können, wo Zeit und Möglichkeiten bestehen, den bei manchen Krankheiten, Behinderungen komplexen Alltagsauflagen zu folgen.

Und selbstverständlich sind wir inklusiv, sog. kognitive Problemzonen  sind kein Problem.

Offenheit zur Außenwelt kann z.B. über einen Projektraum hergestellt werden, der etwa Monatsweise für Ausstellungen, showrooms, Veranstaltungen vergeben wird.

Man könnte auch an einer weltweiten Vernetzung zur Situation behinderter und chronisch Kranker Menschen arbeiten.

Bei Interesse bitte eine mail an umfairteilung@gmx.de mit dem Vermerk „inmitten“ in Betreff setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.